Üben unter echten Bedingungen

Medizinernachwuchs begeistert vom Workshop „Minimal-invasive Chirurgie“ des Klinikverbundes
Erschienen im Reichenhaller Tagblatt am 15.7.2017

Bad Reichenhall – Immer mehr Operationen werden minimal-invasiv durchgeführt. Was für den Patienten weniger post-operative Schmerzen und eine schnellere Genesung bedeutet, stellt für den Operateur eine durchaus anspruchsvolle Herausforderung an seine ärztliche Kunst dar. Um diese unter möglichst realistischen Bedingungen zu verfeinern, haben die Chefärzte der Kliniken Südostbayern AG Dr. Thomas E. Langwieler, Dr. Joachim Deuble und Prof. Christian Schindlbeck jüngst einen Workshop in minimal-invasiver Chirurgie (MIC) angeboten.

Lesen Sie hier mehr

Wenn Information auf Emotion trifft

Sehr gut besuchter 3. Traunsteiner Krebskongress begeistert Laien- und Fachpublikum
Erschienen im Berchtesgadener Anzeiger am 3.5.2017

Traunstein – Ganz im Zeichen von Information, Kommunikation und Empathie hat der vom Onkologischen Zentrum Traunstein (OZ) dreitägige 3. Traunsteiner Krebskongress gestanden. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Krebs“ beleuchteten hochkarätige Referenten für das zahlreich erschienene Laien- wie Fachpublikum gleichermaßen gut verständlich verschiedenste Aspekte des Themas Krebs. In der entspannten Atmosphäre des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe kamen Betroffene, Interessierte, Ärzte und medizinisches Fachpersonal locker ins Gespräch. Und für unter die Haut gehende, bewegende Momente sorgten Weltklasse-Langläuferin Steffi Böhler und LaBrassBanda-Frontmann Stefan Dettl im Interview mit BR-Moderator Norbert Joa.

Lesen Sie hier mehr

Kleiner Schnitt, große Erleichterung

Reportage über das Single-Port-Verfahren bei Darmoperationen
Veröffentlicht in Süddeutsche Zeitung am 12.10.2012, Ebersberger Zeitung und Hallo am 06.10.12

Ebersberg – Werner N. ist ganz entspannt, obwohl er heute in der Kreisklinik Ebersberg am Dickdarm operiert werden soll. Seine gelassene Haltung liegt nicht nur an dem leichten Beruhigungsmittel, das er eben bekommen hat. Der Endvierziger hat beste Aussichten, dass ihm die von seinem Operateur Dr. Peter Kreissl gewählte Eingriffsform eine schnelle Genesung bringt. Single-Port-Technik heißt das Verfahren, bei dem der Patient gleich durch den Bauchnabel operiert werden wird. 
Lesen Sie hier mehr

Telemedizin im Notarztwagen

Spende hilft Patienten auf dem Weg in die Klinik
Veröffentlicht in Süddeutsche Zeitung 21.03.12, Ebersberger Zeitung 17.03.12, Hallo 29.03.12 

Ebersberg – 280.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Herzinfarkt. Wird ihnen nicht binnen drei Stunden geholfen, droht die Gefahr irreparabler Schäden, weiß Dr. Hans Leonhard Schneider. Daher freut sich der ärztliche Direktor der Kreisklinik Ebersberg über eine lebensrettende Spende der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg. Diese ermöglichte nämlich die Ausstattung von BRK-Rettungswagen mit telemedizinischen Geräten. Sie übertragen EKG-Daten aus dem Wagen in die Klinik – noch, bevor der Patient dort eintrifft. 
Lesen Sie hier mehr

 

Ina Berwanger 

Freie Journalistin

 

 

Mailen Sie mir unter texte@gmx.info oder nutzen Sie mein Kontaktformular.