Ein Stück Lebensqualität

Auftakt zu Vortragsreihe: Dr. Volker Kiechle referiert über Schmerzen beim Gehen
Erschienen im Reichenhaller Tagblatt am 9.1.2018

Bad Reichenhall – „Wenn das Gehen nicht mehr richtig geht, ist das ein Verlust an Lebensqualität.“ Dieser Feststellung von Dr. Volker Kiechle, Chefarzt der Gefäßchirurgie an der Kreisklinik Bad Reichenhall und am Klinikum Traunstein, stimmte das Publikum bei seinem Vortrag über Beschwerden beim Gehen auch mit den Füßen zu: Nicht einmal Orkantief Burklind konnte rund 70 Interessierte am Mittwochabend davon abhalten, sich im großen Seminarraum der Kreisklinik Bad Reichenhall über schmerzbedingte Einschränkungen beim Gehen und ihre Behandlung zu informieren.

Lesen Sie hier mehr

Gesellschaft und Politik sind gleichermaßen gefragt

Podiumsdiskussion: Palliative Versorgung demenzkranker Pflegeheimbewohner dringliches Thema

Erschienen im Münchner Merkur (Ebersberger Zeitung) am 25.9.2017

Ebersberg – Wie ein „Lebensende in Würde – trotz Demenz“ gelingen kann, betrifft in Zeiten des demographischen Wandels mit immer mehr alten Menschen und damit steigenden Zahlen Demenzerkrankter so gut wie jeden. Daher seien Gesellschaft und Politik aufgerufen, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, lautete am „Welt-Alzheimertag“ der Tenor einer Podiumsdiskussion im Landratsamt. Dringend nötig sei eine dem Bedarf angepasste palliative Versorgung in den Pflegeheimen, so die Expertenrunde. Sehr viel könnten Angehörige, Pflegekräfte und  Ärzte aber schon für dementiell erkrankte Menschen tun, wenn sie bis zuletzt achtsam mit ihnen in Kommunikation blieben.
Lesen Sie hier mehr

Tabuthema Sterben

Vortragsabend informierte über Sterben in Würde

Veröffentlicht im Februar 2017 in Süddeutsche Zeitung (Ausgabe Ebersberg), Ebersberger Zeitung (Münchner Merkur), Kurier Ebersberg, Hallo Ebersberg

Kirchseeon - »Wenn ich Sie fragte, wie Sie gerne sterben möchten, dann würden Sie alle sagen: in Würde und selbstbestimmt«, begrüßte die Palliativmedizinerin und Ethikberaterin Dr. Birgit Krause-Michel vor kurzem die Hörer ihres Vortrages bei der Alzheimer Gesellschaft Landkreis Ebersberg.

Lesen Sie hier mehr

Trostberger Ärzte gründen Verein für Togo

Dr. Joachim Deuble und engagierte Kollegen gründen Verein „Aimes Afrique-Allemagne“

Erschienen am 23.09.2916 im Trostberger Tagblatt/Traunreuter Anzeiger

Trostberg – Seit sie im letzten Winter zum ärztlichen Hilfseinsatz in Togo waren, hat die Chirurgen Dr. Stephanie Deuble und Dr. Joachim Deuble diese Zeit in einem der ärmsten Länder Afrikas nicht mehr losgelassen. Um die Hilfe zur Selbsthilfe zu intensivieren, hat Joachim Deuble, Chefarzt der Allgemein- und  Viszeralchirurgie der Kreisklinik Trostberg, die Gründung des Vereins „Aimes Afrique-Allemagne“ initiiert. Damit ist Deutschland das zehnte Land im Verein „Aimes Afrique“. Dessen Präsident Dr. Michel Kodom war mit seiner Familie zur feierlichen Vereinsgründung eigens aus Togo nach Bayern gereist.

Lesen Sie hier mehr

Jeder zweite Raucher stirbt an den Folgen

Vortrag zum Weltnichtrauchertag an der Kreisklinik Bad Reichenhall

erschienen am 7.6.2016 im Reichenhaller Tagblatt

Bad Reichenhall – So gravierend die Folgen des Rauches für Gesundheit und Lebensdauer sind: Es gibt auch gute Nachrichten zum Thema Nikotinkonsum. Dies wurde bei einem Vortrag an der Kreisklinik Bad Reichenhall deutlich. Anlässlich des Weltnichtrauchertages zeigten vier Fachärzte nicht nur die Risiken für Raucher auf. Sie machten auch deutlich, dass sich das Aufhören immer lohnt. Unter anderem steigt schon rund acht Stunden nach der letzten Zigarette  die Leistungsfähigkeit von Körper und Gehirn. Nie war der Verzicht einfacher, denn es gibt viele Unterstützungsmöglichkeiten.

Lesen Sie hier mehr

Wenn Alkohol das Leben dominiert

Vortrag an der Kreisklinik Bad Reichenhall

erschienen am 26.4.2016 im Reichenhaller Tagblatt

Bad Reichenhall – Nachdenkliche Gesichter bei den Zuhörern hat der jüngste Vortrag aus der Reihe „Gesundheit AKTIV“ in der Kreisklinik Bad Reichenhall hinterlassen. Denn die Frage „Das Bier davor – das Bier danach: Kann denn Alkohol schädlich sein?“ konnten die Referenten natürlich nicht mit einem „Nein“ beantworten. Dr. Jörg Weiland, Chefarzt Innere Medizin an der Kreisklinik, beleuchtete „den Alkoholgenuss und die Gefahren, die er birgt“, anschaulich aus medizinischer Sicht. Die breite Palette der bedrückenden psychologischen und seelischen Seiten des Themas zeigte Raphael Koller, Leiter der Caritas-Fachambulanz für Suchtkranke Berchtesgadener Land, auf.

Lesen Sie hier mehr

Tag der offenen Tür 2012

Eine kleine Nachlese über eine großartige Gemeinschaftsaktion

Veröffentlicht in Süddeutsche Zeitung 29.07.12, Hallo 01.08.12

Ebersberg - Gesundheit zum Anfassen und Mitmachen hat am 7. Juli beim "Tag der offenen Tür" mehr als 600 Besucher in die Kreisklinik Ebersberg gelockt. Jung und Alt nutzten die Chance, hinter die Kulissen des zweitgrößten Arbeitgebers im Landkreis zu schauen und sich ein Bild über die Fachabteilungen und Spezialzentren zu machen. In entspannter Atmosphäre kamen Gäste und Klinikmitarbeiter schnell ins Gespräch. 
Lesen Sie hier mehr

 

Ina Berwanger 

Freie Journalistin

 

 

Mailen Sie mir unter texte@gmx.info oder nutzen Sie mein Kontaktformular.